Montag, 25. Oktober 2010

Der Würger


Aus dem Dunkel hört sie schwere Schritte.
Unruhig sitzt sie da. Unsicherheit beschleicht sie.
Dann spürt sie wie ein Tuch um ihren Hals geschlungen wird.
Sie will aufmucken doch die tiefe Stimme flüster drohend zu ihr: "Rühr dich nicht, Sklavin!"
Sie wehrt sich nicht, erduldet das Handeln ihres Herrn.
Er zieht die Schlinge immer fester um ihren Hals, würgt sie.
Verzweifelt kämpft sie gegen den Impuls an, sich zu wehren.
Öffnet leicht ihren Mund, während sie um Atem ringt. Immer weniger des benötigten Lebenshauchs dringt durch ihre Kehle.
Panik macht sich breit. Ihr Körper revoltiert, während er zu gleich immer schwächer wird.
Immer noch hält sie durch. Immer noch dient sie ihrem Meister.

Kommentare:

  1. Der Master bestimmt ob seine Sub Atem bekommt oder nicht .
    Großers Kino wenn die Sub das zuläßt und das Zutrauen hat .
    Der kannste dann auch richtig ohne das sie würgt in die Kehle
    ficken . Ja ne prima Zeichnung .
    HHH

    AntwortenLöschen