Sonntag, 12. Januar 2014

Unterwerfung vor dem Herrn

Hier mal wieder ein kleines Gedicht und Bild von mir.
~~~~~~~~~~~~~~~~~


Unterwerfung vor dem Herrn


Dein roter Schopf den Boden küsst.
Dein hübscher Hintern oben ist.
Dein wildes Haar gibt sich jetzt hin.

Die Peitsche knallt so wie ich will.
Du schreist einmal noch nicht genug.
Ein weiterer Knall du stöhnst mir gut.

Roten Zeichen auf deiner Haut.
Dein Kopf in Demut nach unten Schaut.
Ich leg die Peitsche neben hin.

Du küsst den Stiefel immerhin.
Dein willig Leib jetzt mir gehört.
Du weißt jetzt wo du hin gehörst.






Kommentare:

  1. Wundervoll. Sowohl das Bild als auch das Gedicht. Ich würde mich freuen noch mehr in der Form von dir zu lesen.
    Liebe Grüße von Lucia

    AntwortenLöschen
  2. ...im Moment hast du es mit dem Schlag...irgendwas umtreibt dich sehr.....zum Glück... mir gefällt es....

    AntwortenLöschen